28.05.2018: Entwicklungspolitischer Stammtisch

ven logo 3zeiligDer VEN lädt Euch herzlich zum Entwicklungspolitischen Stammtisch ein. Am Montag den 28.Mai 2018 um 18.00 Uhr möchten wir uns bei lockerer Atmosphäre im Café Lohengrin (Sedanstraße 35), Hannover-List, gemeinsam zu entwicklungspolitischen Themen austauschen und miteinander vernetzen.

Unsere Geschäftsführerin Antje Edler gibt zu Beginn einen kurzen Überblick, wie es aktuell in der Landespolitik um entwicklungspolitische Themen steht. Anschließend ist der Abend offen gestaltet.

Der Stammtisch ist für alle offen, bietet Raum für gemütliches Beisammensein und kollegialen Austausch. Eine Anmeldung ist nicht nötig, weitere Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Waffenexporte aus Niedersachsen in Krisenregionen unterbinden

Am Donnerstag, den 17.05., beschäftigt sich der Niedersächsische Landtag mit Waffenlieferungen aus Niedersachsen in Krisen- und Konfliktregionen. Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN) begrüßt ausdrücklich die kritische Auseinandersetzung im Landtag. „Der Export von Rüstungsgütern in Krisen- und Konfliktregionen befeuert Kriege. Bewaffnete Konflikte sind weltweit die Fluchtursache Nummer 1. Wer Fluchtursachen bekämpfen will, muss sich dafür einsetzen, die Ausfuhr von Rüstungsgütern in Krisen- und Konfliktgebiete konsequent zu unterbinden!“, betont Antje Edler, Geschäftsführerin des VEN.

Das war der WeltWeitWissen-Kongress 2018

"Lernen für den Wandel" war das Motto des diesjährigen WeltWeitWissen-Kongresses für Globales Lernen in Bremen. Wie kann Bildungsarbeit zu gesellschaftlicher Veränderung im Sinne einer gerechteren und nachhaltigeren Welt beitragen? Gemeinsam mit über 450 Teilnehmenden haben wir uns dieser und noch anderen spannenden Fragen zu transformativem Lernen gewidmet. Es liegen drei eindrucksvolle Kongresstage mit vielen Ideen und jeder Menge Motivation für die Große Transformation auf unterschiedlichste Weise voranzutreiben hinter uns.

Neue Ausgabe der VEN-Positionen: Wirtschaft und Menschenrechte

Auf 20 Seiten finden Sie Informationen über aktuelle politische Prozesse für mehr menschenrechtliche Sorgfaltspflichten entlang globaler Lieferketten. Es werden die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte, die deutsche Umsetzungsstrategie mit dem Nationalen Aktionsplan sowie das UN-Treaty vorgestellt. Ein Menschenrechtsaktivist aus Zambales, Philippinen, berichtet außerdem vom lokalen Widerstand gegen Umwelt- und Lebensraumzerstörungen durch Nickelabbau. Warum Unternehmen gut beraten sind, menschenrechtliche Sorgfaltspflichten zu erfüllen, erklärt ein Unternehmensberater im Interview. Darüber hinaus werden vielfältige Aktivitäten niedersächsischer Initiativen und Handlungsoptionen für die niedersächsische Politik aufgezeigt. Zum Download.

Nachhaltige Entwicklungsziele in Niedersachsen umsetzen

Was hat Niedersachsen mit einer globalen nachhaltigen Entwicklung zu tun? Vieles! Weltweite Herausforderungen, wie die Armuts- und Hungerbekämpfung, der Klimawandel, das Artensterben oder der zunehmend aggressive Zugriff auf Land und Rohstoffe, haben immer auch einen lokalen Bezug zu uns in Niedersachsen. Mit diesem Papier schlägt der VEN Maßnahmen zur Umsetzung der globalen nachhaltigen Entwicklungsziele in und durch Niedersachsen vor. Download VEN-Positionspapier.

"Schafft ein, zwei, drei, viele Promotor*innenstellen"

Lasst uns reden! Dieser Einladung von agl und BER sind fast alle Parteien des Bundestags gefolgt. Am 18. April traf sich die Zivilgesellschaft im Berlin Global Village mit Vertreter*innen des Ausschusses für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit. Die Themen – Klimagerechtigkeit, Migration, Dekolonialisierung und Rüstung – wurden im Vorfeld innerhalb der Zivilgesellschaft abgefragt und an dem Abend mit Gaby Weber (SPD), Olaf van der Beek (FDP), Ottmar von Holtz (Bündnis 90/ Die Grünen) und Evrim Sommer (Die Linke) diskutiert.

In der Tageszeitung Neues Deutschland erschien am 24. April 2018 ein Artikel von Martin Ling über diesen konstruktiven Austausch.

Entwicklungspolitischer Terminkalender

Der VEN hat einen neuen entwicklungspolitischen Terminkalender für Niedersachsen! Ab sofort können über die Suchfunktion alle Termine nach Orten gefiltert werden. Außerdem können entwicklungspolitische Initiativen Veranstaltungen direkt über ein Formular melden. Hier geht es zum Terminkalender und hier können Sie Termine melden.

Web-Dossier: Fluchtursachen

In unserem neuen Web-Dossier erzählen wir Ihnen fünf Geschichten von Geflüchteten in Niedersachsen. Die Gründe ihrer Flucht sind vielfältig, oft kommen mehrere Ursachen zusammen. Ihre Geschichten stehen repräsentativ für viele Menschen, die in Niedersachsen Schutz suchen. Gleichzeitig möchten wir zeigen, was wir hier – zwischen Harz und Nordsee – mit den Ursachen ihrer Flucht zu tun haben. Wir sind direkter beteiligt, als vielen bewusst sein mag. Zum Web-Dossier oder zur Pressemitteilung.

"Ich habe etwas wiederbekommen" - Interview mit Peter Steudtner

Nach der Freilassung von Peter Steudtner, nur wenige Tage vor der Freilassung von Deniz Yücel, diskutierte die agl, das INKOTA-Netzwerk und die Stiftung NordSüd-Brücken mit Peter Steudtner über seine Erfahrungen in der Haft. Das Interview mit Peter Steudtner finden Sie in der Dokumentation des Netzwerktreffens.

Petition gegen das Machwitz-Logo ist online

Welche Tradition will die Kaffeerösterei Machwitz mit ihrem Logo fortführen?

Die Kaffeerösterei Machwitz gilt als hannoversche Traditionsrösterei. Die Machwitz-Produkte werden in zahlreichen Cafés der Landeshauptstadt und darüber hinaus angeboten. Das Logo - das Aushängeschild der Produkte - ist seit über hundert Jahren fest mit der Unternehmensgeschichte verbunden. Es hat Tradition. Tradition hat aber auch, dass Machwitz bereits seit Jahren für die kolonialrassistische Darstellung der drei Figuren im Logo kritisiert wird.

Der VEN unterstützt eine Initiative, die zu einer konstruktiven Debatte über Rassismus im Stadtbild Hannovers einlädt. Sie möchten die Petition unterzeichnen? Hier geht es zur Petition auf change.org.

Im Folgenden der Offene Brief an die Kaffeerösterei Machwitz:

Termine

23
Mai
kargah e.V.
-
Hannover

23
Mai
Haus der Wissenschaft
-
Braunschweig

26
Mai
Kommunales Kino
-
Hannover

button flucht

Aktuelle Projekte

eine-welt-promotoren-button

Aktiv in Niedersachsen

niedersachsen-einewelt-button

25_jahre_ven_button