20190812 133440Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen in Kooperation mit El Puente und dem Allerweltsladen forderten in einer Kampagnenaktion von der Bundesregierung ein Gesetz für Unternehmensverantwortung. Dafür nahmen sie den Hannoveraner Kröpcke ein.

 

Mit 11 Bodenplakaten in einer Gesamtgröße von 21m² hat der VEN am Montag, dem 12. August ein Gesetz für Unternehmensverantwortung gefordert.
„Wir brauchen in Deutschland endlich ein Gesetz, das Unternehmen verpflichtet, Arbeits- und Menschenrechte weltweit einzuhalten“, erklärt VEN-Geschäftsführerin Antje Edler die Aktion.
Dabei konnten die Passant*innen nicht nur über unsere Forderung „stolpern“, sondern auch mit uns zum aktuellen Stand der Gesetzesinitiative ins Gespräch kommen. Der EU-Parlamentsabgeordnete Bernd Lange (SPD) setzt sich bereits für gesetzliche Regelungen ein und hat aus seiner politischen Arbeit dazu berichtet.

Die Bodenplakate werden bis Herbst durch 10 Städte in Deutschland reisen. Die Tour findet im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Mensch. Macht. Handel. Fair.“ von Forum Fairer Handel und Weltladen-Dachverband statt. Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen ist verantwortlich für die Station in Hannover. Sein Projekt „Mehr.Wert! – Menschenrechte in globalen Lieferketten“ soll das verantwortliche Handeln in Niedersachsen für den Schutz von Menschenrechten in globalen Lieferketten stärken und ausweiten.

 

Fotos: Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen

 

Termine

22
Aug
Hanns-Lilje-Haus
-
Hannover

24
Aug
Dresden

31
Aug
Peter-Fechter-Ufer
-
Hannover

05
Sep
Stadtgarten Bebelhof
-
Braunschweig

button flucht

Aktuelle Projekte

eine-welt-promotoren-button

Aktiv in Niedersachsen

niedersachsen-einewelt-button

25_jahre_ven_button