Forderung: Freilassung inhaftierter Menschenrechtsaktivist*innen in der Türkei

Die agl verurteilt aufs Schärfste die aktuelle Verhaftung des Menschenrechtsaktivisten Peter Steudtner und zahlreicher, türkischer und internationaler Menschenrechtler*innen sowie die Eröffnung eines Verfahrens gegen sie in der Türkei.

17.08.2017: Live-Comic-Aktion zur Umsetzung des Weltaktionsprogramms BNE

Weltaktionsprogramm

Unter dem Motto "Entwicklungsland Niedersachsen - Andere Bildung für eine andere Welt!" laden die Eine-Welt-Promotor*innen des Verbands Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN) zur Beteiligung an einer öffentlichen Aktion vor dem Landtag: 

In einer Live-Comic-Aktion sind Bildungsakteur*innen gefragt, ihre gelebten Beispiele, Ideen und Forderungen für eine Umsetzung des WELTAKTIONSPROGRAMMS Bildung für nachhaltige Entwicklung künstlerisch in einem Bild zur niedersächsischen Bildungslandschaft festhalten zu lassen.

Learn2Change - Internationale LernWerkStatt Globales Lernen

Im Rahmen des Projekts Learn2Change, welches vom VNB koordiniert wird, werden im September zwölf Bildungspraktiker_innen aus Afrika, Asien und Lateinamerika gemeinsam mit anderen Bildungsakteur_innen aus Zivilgesellschaft, Schule und Hochschule in Deutschland zu folgenden Fragen arbeiten: In was für einer Welt möchten wir leben? Was bedeutet Gutes Leben, Wohlstand und Entwicklung in diesem Zusammenhang? Welche Rolle spielt Bildung für eine entsprechende gesellschaftliche Umgestaltung vor Ort und weltweit? Und welche erfolgreichen Bildungsansätze gibt es schon, die möglichst viele Menschen motivieren und befähigen sich vor Ort für globale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit einzusetzen?

1/2017: Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung

Kristine Scherr/panthermedienIn dieser Ausgabe setzen sich die Autor*innen aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit dem Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) auseinander. Außerdem werden der aktuelle Stand der Umsetzung und die sich daraus ergebenden Forderungen für die niedersächsische Bildungspraxis und Bildungspolitik aufgezeigt. Foto: Kristine Scherr/panthermedien

Download

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2018 in Niedersachsen

Als entwicklungspolitischer Dachverband stehen wir in Niedersachsen für globale Gerechtigkeit und für eine engagierte Zivilgesellschaft. Weltweite Herausforderungen wie die Armutsbekämpfung oder der Klimawandel haben immer auch einen lokalen Bezug zu uns – in Politik, Wirtschaft oder im Alltagshandeln. Ohne eine aktive Zivilgesellschaft vor Ort lassen sich die Herausforderungen der Zukunft nicht meistern. Deshalb mischen wir uns in den Landtagswahlkampf 2017/2018 ein. Wir fragen bei den kandidierenden Parteien nach: Welche entwicklungspolitischen Positionen vertreten die Kandidat*innen? 

Bundestagswahl 2017: Impulse der agl

Beiträge aus Sicht der entwicklungspolitischen Bildungs-und Inlandsarbeit

Fach-und Arbeitskreise der agl haben sich im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 mit zentralen Fragen zur Nachhaltigkeitspolitik auf Bundesebene auseinandergesetzt und den Diskussionsstand in dem vorliegenden Dokument zusammengetragen und in sieben Themenbereichen gebündelt. Die dabei entstandenen Anregungen, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben, verstehen wir als Impulse aus der Eine Welt-Arbeit in Deutschland, in die Perspektiven von zahlreichen Praktiker*innen von Projekten, Initiativen, Vereinen und Gruppenvor Ort eingeflossen sind. Diese stellen wir mit dem vorliegenden Dokument bundespolitischen Akteur*innen und Parteien zur Verfügung und wünschen uns, dass sie in die Wahlprogramme der Parteien und in den Koalitionsvertrag der kommenden Bundesregierung einfließen.

Das komplette agl-Dokument

Das Weltaktionsprogramm in Niedersachsen: Umsetzen!

Eine Welt-Promotor für Globales Lernen, Timo Holthoff, kommentiert die erste Beratung des rot-grünen Antrags „Globales Lernen für die Zukunft Niedersachsens: Bildung für nachhaltige Entwicklung stärken“ im Niedersächsischen Landtag vom 15. Juni 2017: 

 „Es ist für den Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN) sehr erfreulich, dass alle Parteien im Niedersächsischen Landtag zum Ausdruck gebracht haben, dass Bildung eine Schlüsselfunktion für eine Nachhaltige Entwicklung einnimmt." 

Südafrika: ANC-Legende Denis Goldberg zu Gast beim VEN

Denis Goldberg kämpfte einst an der Seite von Nelson Mandela gegen die Apartheid in Südafrika. Dafür saß der Aktivist viele Jahre im Gefängnis – heute setzt er sich für Menschenrechte und gegen die Korruption in seinem Land ein. Am 8.-9. Juni war Goldberg bei uns zu Gast in Hannover. Der Menschenrechtsaktivist erzählte uns von seinem ungewöhnlichen Leben, dem Kampf gegen die Apartheid und berichtete über die aktuelle politische Lage Südafrikas.

18.09.2017: "Südperspektiven auf die partnerschaftliche Entwicklungszusammenarbeit"

Titelbild Südperspektiven Small

Workshop mit Geofrey Nsubuga von 14-00-18.00h in Hannover

Welche Erfahrungen machen Südpartner*innen in der Entwicklungszusammenarbeit mit deutschen Organisationen? Wie lässt sich Zusammenarbeit im Sinne einer gleichberechtigten Partnerschaft auf Augenhöhe weiterentwickeln? Welche strukturellen Herausforderungen in den Rahmenbedingungen und Fallstricke bestehen dabei? Wer definiert eigentlich, was „Entwicklung“ bedeutet?! Welche Forderungen haben Südpartner*innen?

Veranstaltungen

17.08.2017: Live-Comic-Aktion zur Umsetzung des Weltaktionsprogramms BNE

Unter dem Motto "Entwicklungsland Niedersachsen - Andere Bildung für eine andere Welt!" laden die Eine-Welt-Promotor*innen des Verbands Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN) zur Beteiligung an einer öffentlichen Aktion vor dem Landtag: 

In einer Live-Comic-Aktion sind Bildungsakteur*innen gefragt, ihre gelebten Beispiele, Ideen und Forderungen für eine Umsetzung des WELTAKTIONSPROGRAMMS Bildung für nachhaltige Entwicklung künstlerisch in einem Bild zur niedersächsischen Bildungslandschaft festhalten zu lassen.

28.08.2017: Tagung „Fluchtursachen – Was können wir bei uns tun?“

Das Bündnis "Niedersachsen packt an" lädt zur Tagung "Fluchtursachen - Was können wir bei uns tun?" ein.

 

 

 

 

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Wann: 28. August, 11-17:30 Uhr

Wo: Veranstaltungszentrum Rotation, ver.di-Höfe, Goseriede 10, Hannover  

 

Anmeldungen bitte bis 20.08.2017 an:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

29.08.2017: Fortbildung "Die SDGs und das Streben nach Wachstum" (Hannover)

29. August 2017 / Kulturzentrum Pavillon (Hannover)

„Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“

Im September 2015 hat die Weltgemeinschaft sich auf 17 globale Nachhaltigkeitsziele (engl.: Sustainable Development Goals/SDGs) geeinigt. Im Kern zielen sie darauf globale Herausforderungen, wie Armut, Hunger oder Klimawandel zu beseitigen. Die SDGs sind universell gültig, womit auch Deutschland aufgefordert ist, sich zu bewegen und einen eigenen Beitrag zur Umsetzung der SDGs zu leisten. Was beinhalten die SDGs? Welche Bedeutung haben sie für die Arbeit zivilgesellschaftlicher Akteure?

 „Nachhaltige Entwicklung vs. Wirtschaftswachstum“

Unser Wirtschaftsmodell auf der Grundlage ständigen Wirtschaftswachstums steht in vielerlei Hinsicht in sozialen, ökologischen und ökonomischen Zielkonflikten zu einer nachhaltigen Entwicklung. Gleichzeitig gilt Wirtschaftswachstum als Lösung gesellschaftlicher und entwicklungspolitischer Probleme, wie Arbeitslosigkeit, Armut und als Voraussetzung zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele. Welche Zielkonflikte ergeben sich aus dem Anspruch der SDGs und der Wachstumslogik? Welche Ansätze alternativen Wirtschaftens gibt es?

Die Fortbildung vermittelt grundlegende Kenntnisse zu den SDGs und deren Bedeutung für die Arbeit zivilgesellschaftlicher Akteure. Die Teilnehmenden setzen sich mit Zielkonflikten im Bereich nachhaltigen Wirtschaftens auseinander und beschäftigen sich mit alternativen Handlungsoptionen, die zu einer Umsetzung der SDGs beitragen.

Referent*innen:

Robin Stock (Referent für zukunftsfähiges Wirtschaften jenseits des Wachstums/FairBindung e.V.)

Marie-Luise Abshagen (Referentin für nachhaltige Entwicklung/Forum Umwelt und Entwicklung)

Ort und Zeit

Dienstag, 29.08.2017 / 10:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover

Der Pavillon liegt 300 m nördlich des Hauptbahnhofs Hannover (Ausgang Nord/“Raschplatz“).

Anmeldung

Die Teilnehmer*innenanzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich frühzeitig an – spätestens bis Mittwoch, den 23. August 2017. Die Anmeldung ist möglich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Hinweise

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich. Für weiteren Unterstützungsbedarf wenden Sie sich bitte an uns.

Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenfrei.

Den Veranstaltungsflyer kann hier heruntergeladen werden.

06.09.2017: Demokratie beginnt mit Dir!

Die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung geht auf Tour.

Demokratie beginnt mit Dir! So lautet das Motto der neuen Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung, die im Januar 2017 ihre Arbeit aufgenommen hat. Im August und September 2017 geht die Landeszentrale auf Tour durch Niedersachsen: Mit einem umfassenden Fortbildungsangebot, ergänzt durch Vorträge und Diskussionsrunden zu aktuellen Themen. Gemeinsam mit vielen engagierten Kooperationspartner*innen gestaltet die Landeszentrale das Programm.

10.-14.09.2017: Konferenz: "Learn2Change - Conference on Global Dialogue for Global Learning"

Vom 10.-14.09.2017 findet die Konferenz „Learn2Change - Conference on Global Dialogue for Global Learning“ in St. Andreasberg statt. Anmeldungen sind jetzt möglich.

 

Information and registration:

In June 2015 the first Learn2Change-conference took place in Loccum, Germany. Since then the network kept working and a lot of activities happened. Now the time has come for a second conference. From 10th to 14th of September 2017, we will have the unique chance to discuss our questions, share our perspectives and develop ideas for (concrete) actions for sustainable living in our diverse societies with about 60 participants from all over the world.

Internationales Haus Sonnenberg, Clausthaler Str. 11, 37444 St. Andreasberg

Sarah Laustroer & Gabriele Janecki: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, +49-511-1640343, learn2change-network.org

Invitation

18.09.2017: "Südperspektiven auf die partnerschaftliche Entwicklungs-zusammenarbeit"

Workshop mit Geofrey Nsubuga von 14-00-18.00h in Hannover

Welche Erfahrungen machen Südpartner*innen in der Entwicklungszusammenarbeit mit deutschen Organisationen? Wie lässt sich Zusammenarbeit im Sinne einer gleichberechtigten Partnerschaft auf Augenhöhe weiterentwickeln? Welche strukturellen Herausforderungen in den Rahmenbedingungen und Fallstricke bestehen dabei? Wer definiert eigentlich, was „Entwicklung“ bedeutet?! Welche Forderungen haben Südpartner*innen?

21.09.2017: Fachtagung "Transformation bilden. Aber wie?!"

Der VNB lädt zu einer Fachtagung "Transformation bilden. Aber wie?! – UN-Nachhaltigkeitsziele. Ein Auftrag an die Erwachsenenbildung“ ein. Ziel der Veranstaltung ist es, aus verschiedenen inhaltlichen Blickwinkeln zu sondieren, welche Verbindungen, Anregungen und Möglichkeiten sich aus den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs) und der aktuellen „Nachhaltigkeitsstrategie für Niedersachsen“ mit den Kompetenzen, Angeboten und Visionen freier Erwachsenenbildung entwickeln lassen.

Wann: Am 21.09.2017 von 14.00 – 17.45 Uhr

Wo: Kulturzentrum Pavillon, in Hannover 

Mehr Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer

Da die Zahl der Teilnehmenden begrenzt ist, wird um eine verbindliche Anmeldung per E-Mail bis zum 15.09.2017 an die VNB-Landesgeschäftsstelle Hannover gebeten: E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelle Projekte

eine-welt-promotoren-button

Aktiv in Niedersachsen

niedersachsen-einewelt-button

25_jahre_ven_button