Eine Welt Promotorin bei „Fair in Braunschweig“ nimmt Arbeit auf

tanja mhle„Fair in Braunschweig“ auf Erfolgsspur

Bund und Land wissen die ehrenamtliche Arbeit des Vereins „Fair in Braunschweig“ zu schätzen. Sie bezahlen nämlich die neue Mitarbeiterin des Vereins Tanja Mühle. Mühle bringt mit ihrem Studium der Kulturwissenschaften und nachhaltige Entwicklung beste Voraussetzungen mit, gemeinsam mit dem Verein Fairness dem Menschen und der Natur gegenüber in Braunschweig zu stärken.

Weiterlesen...

22. September, Hannover: Werkstatt Transformatives Lernen

MetamorphoseBildung für die Große Transformation - Wie gelingt transformatives Lernen?!

Wie können und wollen wir in Zukunft gut zusammenleben auf diesem Planeten? Und welche Wege führen dorthin? Die Notwendigkeit eines fundamentalen gesellschaftlichen Wandels, immer öfter als Große Transformation bezeichnet, stellt neue Fragen an die Bildungsarbeit. Unter dem Schlagwort des „transformativen Lernens“ finden spannende Diskussionen darüber statt, ob Ziele, Inhalte, Formate und Methoden des Globalen Lernens und der BNE den Herausforderungen dieses Wandels gerecht werden oder ob wir unsere Konzepte von Bildung ein Stück weit neu erfinden wollen.

Weiterlesen...

Stellenausschreibung Eine Welt Tage (VNB)

vnb-logo web Regionale Eine Welt Tage

Der VNB sucht zum nächstmöglichen Termin eine/n Referentin/ Referenten für Globales Lernen in der Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Projekt „Regionale Eine Welt Tage in Niederachsen und Bremen“.

Alle weitere finden Sie hier in der Stellenausschreibung.

Erneuerbare: Globaler Süden auf der Überholspur

gsr 2016 full reportMehr Kapazität, mehr Investitionen, mehr Jobs – 2015 war ein Rekordjahr für die erneuerbaren Energien. Der globale Süden hat erstmals mehr in den Ausbau der Ökoenergien investiert als der Norden. Ausgerechnet in Europa – dem einstigen Vorreiter – bewegt sich wenig.

Weiterlesen...

27.06. Hannover, Film/Gespräch: AGROKALYPSE - Der Tag, an dem das Gensoja kam

kaiowa 101Am 27.06.2016 zeigt das Kino am Raschplatz in Kooperation mit der Amnesty International Hochschulgruppe Hannover, der Gruppe für Meinungs- und Pressefreiheit Hannover, dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. und vielen anderen den Film "AGROKALYPSE - Der Tag, an dem das Gensoja kam".

Weiterlesen...

Fluchtursachen: Was tun? Globale Faktoren – Niedersachsens Verantwortung?!

fluchtursachen-bilder2Am 11. Mai diskutierten rund 70 Teilnehmende in einer Veranstaltung, die AMFN und VEN gemeinsam organisiert hatten über die Rolle Niedersachsens bezüglich gegenwärtiger Ursachen von Flucht und Migration. Während die EU ihre Abschottungsmaßnahmen weiter ausbauen und afrikanische Länder dazu bewegen will, Flüchtlinge / Migrant_innen zurückzunehmen, lautete eine markante Aussage der Veranstaltung: „Es gibt keine Flüchtlingskrise sondern eine Krise der Globalen Verhältnisse".

Weiterlesen...

Welttag gegen Kinderarbeit 12.6: Studie Flüchtlingskinder-Arbeit im Syrienkrieg

tdh Immer mehr syrische Flüchtlingskinder müssen arbeiten, um das eigene Überleben und das ihrer Familien zu sichern. Die Kinder arbeiten auf Großbaustellen in den Städten, auf Baumwoll- und Orangenplantagen, aber auch als Bettler auf den Straßen oder als Kämpfer in bewaffneten Gruppen. Dies ist das Ergebnis einer Studie von terre des hommes anlässlich des Welttages gegen Kinderarbeit.

Weiterlesen...

20.-21.August: Niemand flieht ohne Grund. ‚Flucht und Migration‘ im Globalen Lernen

MenschenrechteWeltweit sind zurzeit so viele Menschen auf der Flucht wie nie zuvor – der größte Teil im eigenen Land oder in benachbarten Staaten. Nachdem 2015 erstmals seit vielen Jahren wieder Geflüchtete in größerer Zahl auch nach Deutschland kamen, ist es das zentrale Thema aktueller politischer und gesellschaftlicher Debatten.

Weiterlesen...

27. August: Nord-Süd-Projekte mit Partner_innen gemeinsam meistern

 Bild2Veranstaltung: Nord-Süd-Projekte mit Partner_innen gemeinsam meistern

 27. August | Hannover

 

In der zweiten Veranstaltung der Werkstattreihe "Gelingensbedingungen guter Süd-Nord-Partnerschaftsarbeit" nähern wir uns im Austausch zwischen partnerschaftlich Engagierten den Fallstricken und Erfolgsfaktoren der internationalen Projektarbeit.

Weiterlesen...

Bericht über weltweite Sklaverei 2016 erschienen

gsi-logo-vertMehr als 45 Millionen Menschen leben weltweit als Sklaven. Das sind 28 Prozent als bisher angenommen. Die meisten sind Opfer von Menschenhandel, Zwangsarbeit und sexueller Ausbeutung. Das ist das Ergebnis des Global Slavery Index 2016, der am Dienstag in London von der Walk Free Foundation veröffentlicht wurde.

Weiterlesen...

Wettbewerb: Kommune bewegt Welt

egDer bundesweite Wettbewerb Kommune bewegt Welt – Der Preis für herausragende kommunale Beispiele zu Migration und Entwicklung wird dieses Jahr zum zweiten Mal von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt der Engagement Global gGmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung durchgeführt. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dr. Gerd Müller.

 

Weiterlesen...