Globale Gerechtigkeitsthemen in die Öffentlichkeit tragen, Menschen und ihre Geschichten sichtbar machen, die sonst ungehört bleiben, für Vernetzung, Stärkung und Solidarität untereinander sorgen: Das ist das große Ziel von weltwechsel Niedersachsen! Im November 2020 starten erstmals die Aktionswochen zu globalen, gesellschaftspolitischen Themen in ganz Niedersachsen. Unter dem Motto „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ sind vom 2.-22.11. Gruppen, Vereine und Einzelpersonen eingeladen, sich mit Veranstaltungen zu Themen der globalen Nachhaltigkeitsziele zu beteiligen. Das können Film-, Theater- oder andere Kulturveranstaltungen, Diskussionen, Planspiele, Vorträge, Lesungen, Straßenaktionen, Workshops oder Ausstellungen sein. Der VEN sorgt für eine gemeinsame Bewerbung und Öffentlichkeitsarbeit und organisiert ein großes Auftakt- und Abschlussevent.

weltwechsel Niedersachsen hat eine eigene Internetpräsenz! Unter www.weltwechsel-nds.de findet ihr alles Wissenswerte und Aktuelle zu den Aktionswochen sowie Hinweise zur Veranstaltungsorganisation.

weltwechsel Niedersachsen lebt von Beteiligung! Gemeinsam mit vielen Menschen haben wir uns bereits für ein Jahresthema und einen Slogan entschieden, wir haben Logo und Titelbild unserer Veranstaltungsreihe ausgewählt und bleiben im Austausch dazu, welche Veranstaltungen stattfinden werden. Werden Sie Teil der weltwechsel-Community! Wenn Sie Lust haben, Weltwechsel mit zu gestalten oder eine Veranstaltung (gemeinsam mit weiteren engagierten Menschen) zu unserem Jahresthema zu organisieren, dann melden Sie sich bei unserer Projektkoordinatorin Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

 

Bis zum 19. August sind entwicklungspolitische Gruppen, Initiativen, Bündnisse und Einzelpersonen dazu aufgerufen, ihre Veranstaltungsvorschläge in das Online-Formular der weltwechsel-Website einzutragen! Ziel ist es unter dem Dach von weltwechsel Niedersachsen möglichst viele verschiedene Formate im ganzen Land zu vereinen. 30 Veranstaltungen kann der VEN auch finanziell fördern; welche das sein werden, entscheidet am 31.8. ein Auswahlkomitee. Alle eingereichten Veranstaltungen, die zum Motto passen, werden im Online-Veranstaltungskalender auftauchen und so zusätzliche Öffentlichkeitsarbeit bekommen. Wir sind schon sehr gespannt auf eure Ideen und Vorschläge!

Porträt AnnikaAnnika ist ausgebildete Nachhaltigkeitswissenschaftlerin und hat umfangreiche Erfahrungen in der politischen Bildung sowie in der Netzwerkarbeit in NGOs. Neben ihrer Erwerbsarbeit engagiert sie sich in sozialen Bewegungen und selbstverwalteten Projekten. 

Hausmannstraße 9-10 | 30159 Hannover
Tel. 0511-391650 | Fax 0511-391675
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!