cropped sport handelt fair logo 1Sport handelt Fair ist ein Zusammenschluss aus NGOs, Sportvereinen, Verbänden und Kommunen, die sich bundesweit aktiv für die Themen Sport, Fairer Handel und Nachhaltigkeit einsetzen. Dafür bieten sie unter anderem Unterstützung in der Organisation von öffentlichen Veranstaltungen, Turnieren, Fachgesprächen und Podiumsdiskussionen an und haben einen Aktionskatalog für Aktivist*innen und Engagierte erstellt. Darüber hinaus helfen sie bei der Vermittlung von Fördermöglichkeiten und bieten Beratung zu und Umstellung auf Faire Einkaufs- und Beschaffungsmöglichkeiten an. Weitere Informationen dazu gibt es auf www.sporthandeltfair.com

fair pay fair play fair trade

Die Initiative Sport handelt Fair wird von dem VEN und vielen andere Organisationen und Vereinen unterstützt. Gemeinsam setzen wir uns für Nachhaltigkeit und Menschenrechten in allen Bereichen ein - auch in jenen, welche nicht im "klassischen" Fokus von Nachhaltigkeitskampagnen stehen. Denn um eine soziale und gerechte Welt zu gestalten, braucht es Veränderungen in allen Bereichen und engagierte Bürger*innen und Aktivist*innen, die mit mutigen Schritten vorausgehen und unser gemeinsames Ziel auf innovative und unkonventionelle Arten immer wieder neu denken und weiter vorantreiben! 

Das erklärte Ziel dieser deutschlandweiten Kampagne ist es, für mehr globale Gerechtigkeit im Sport einzutreten. Denn:
- Weniger als 1% aller weltweit produzierten Fußbälle sind fair gehandelt.
- Jeden Tag werden Arbeits- und Menschenrechte in der Sportindustrie verletzt.
- Mehr als 2.000.000 Tonnen CO2-Ausstoß verursachte allein die Fußball-Weltmeisterschaft 2018.

Unter dem Motto "FAIR PLAY - FAIR PAY - FAIR TRADE" entwickelte die Initiative ihr 4-Wege-Prinzip um dieses Ziel zu erreichen. Dabei sollen
(1) auf nachhaltige und faire Konsummuster im deutschen Sport umgestiegen,
(2) Informations- und Bildungsarbeit geleistet,
(3) Vernetzung im Bereich Sport und Entwicklung ausgebaut und
(4) Inspiration und Motivation gegeben
werden. 

Hier geht es zur Liste mit den Ansprechpersonen der jeweiligen Bundesländer und zu weiteren Informationen.