GL Quali Reihe 2021 Gruppe 113 Teilnehmer*innen haben Anfang Oktober die VEN-Qualifizierungsreihe 2021 „Referent*in für Globales Lernen im Wandel“ erfolgreich abgeschlossen und stehen jetzt in den Startlöchern für Anfragen zu Workshops mit Jugendlichen, Projekttagen an Schulen, Seminare für Eine-Welt-Initiativen oder Mit-Mach-Aktionen rund um die globalen UN-Nachhaltigkeitsziele. 
Neben Grundlagen, Inhalten und neuen Methoden des Globalen Lernens stand die Durchführung eines eigenen Bildungsangebotes im Vordergrund. So konnte die Theorie direkt in der Praxis erprobt und anschließend reflektiert werden.

Dass außergewöhnliche Ansätze zu neuen Lernprozessen und gesellschaftlichem Wandel beitragen können, bestätigt Marion Diekjacobs, Mitarbeiterin im Arbeitskreis Eine Welt e.V. Nordhorn: „Eine wirklich wundervolle, außergewöhnliche, lehrreiche, bewusstseinserweiternde, nachhaltige Fortbildungsreihe... . Ich würde vielen, vielen Menschen so eine Fortbildungsreihe wünschen.“

Die vier Module fanden an verschiedenen außerschulischen Lernorten in Niedersachsen statt. „Es war wirklich inspirierend, an Orten wie den gASTWERKen in Escherode oder dem Mosaique in Lüneburg gelebten gesellschaftlichen Wandel zu erfahren. Das motiviert mich sehr in meiner weiteren Bildungsarbeit“, so Stephanie Ristig-Bresser aus Hannover von makers for humanity.

Cover 400Konkrete Vernetzung und fachlicher Austausch mit weiteren Akteur*innen für Globales Lernen in der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Bremen und Niedersachsen findet vom 10.-11. Dezember statt.

 

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung