Seit 2016 gibt es beim VEN eine Eine Welt-Fachpromotorin für Öffentlichkeitsarbeit und Internationales. Aufgabe und Anliegen dieser Person ist es, das vielfältige und bunte Engagement der Eine Welt-Arbeit in Niedersachsen aufzuzeigen, sowie die entwicklungspolitische Arbeit des Landes Niedersachsen zu begleiten. 

Juliane Jesse
Tel. + 49 (0) 5 11 – 45 00 18 80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Engagement zeigen

Um mehr öffentliche Wahrnehmung für Eine Welt-Themen zu erzielen, ist es wichtig die Menschen dahinter zu zeigen. Der VEN-Veranstaltungskalender, der VEN-Newsletter sowie der Facebook-Auftritt des VEN schaffen regelmäßig Sichtbarkeit der Akteure im Land. In der VEN-Zeitschrift Positionen werden wichtige Themen vorgestellt und deren Macher*innen porträtiert.

Öffentichkeit schaffen

Auf öffentlichen Plätzen werden Passant*innen eingeladen ganz praktisch Eine Welt-Themen kennenzulernen; sie können sich einbringen und erfahren, wie sie ihren Alltag nachhaltiger gestalten können. Die Promotorin organisiert und begleitet die landesweite Aktion aller Promotor*innen in Niedersachsen. So gibt es in verschiedenen Städten des Landes ähnliche Aktionen, um das Programm und seine Arbeit bekannter zu machen. Daneben begleitet die Promotorin auch andere Aktionen, beispielsweise im Rahmen von Kampagnen oder Aktionswochen.

Bildung und Beratung

Um Fachwissen zum Thema Öffentlichkeitsarbeit und Internationales zu vermitteln, organisiert die Promotorin verschiedene Workshops. Die Themen reichen von Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit über Social Media bis zu diskriminierungssensibler Sprache. Mit der Sprechstunde Öffentlichkeitsarbeit gibt es ein monatliches Stammtisch-Format bei dem nach einem kurzen Impuls vor allem Raum für Austausch der Akteure untereinander ist. Individuelle Beratungen, bei denen auch die „Abnahme“ einzelner Medien im Fokus stehen kann, ergänzen das Angebot.

Politik begleiten

Mit den entwicklungspolitischen Leitlinien, der Nachhaltigkeitsstrategie sowie der internationalen Partnerschaftsarbeit ist Niedersachsen auch entwicklungspolitisch aktiv. Diese Arbeit gilt es (kritisch) zu begleiten. Neben Gesprächen mit Abgeordneten und der Mitarbeit an Stellungnahmen gibt es Pressearbeit zu relevanten politischen Ereignissen.