mehrwert buttonGemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Hannover organisiert der VEN einen Business Round Table zu Chancen und Herausforderungen bei der Umsetzung menschenrechtlicher Unternehmensverantwortung. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 26. September 2019 in den Räumen der IHK Hannover statt.

 

Die strategische Beachtung von Menschenrechten in Liefer- und Wertschöpfungsketten wird für Unternehmen zunehmend wichtiger. Ende 2016 wurde der Nationale Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) verabschiedet. Darin formuliert die Bundesregierung die klare Erwartung gegenüber allen Unternehmen, „den (…) Prozess der unternehmerischen Sorgfalt mit Bezug auf die Achtung der Menschenrechte in einer ihrer Größe, Branche und Position in der Liefer- und Wertschöpfungskette angemessenen Weise einzuführen.“ Momentan wird überprüft, inwiefern die deutsche Wirtschaft ihren sogenannten menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten nachkommt.

Der Round Table Wirtschaft und Menschenrechte soll informieren und Raum für einen Erfahrungsaustausch und Diskussion ermöglichen. Prof. Nick Lin-Hi (Inhaber der Professur für Wirtschaft und Ethik/Universität Vechta) wird in das Thema einführen und zeigen, wie Unternehmen mittels digitaler Technologien ihren menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten in der Lieferkette gerecht werden können. Anschließend werden Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Unternehmen über Chancen und Herausforderungen diskutieren, die sich bei der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) in Ihren Unternehmensprozessen ergeben. Eine Vertreterin des NAP Helpdesk der Bundesregierung wird die Runde ergänzen, um auf Fragen zum Nationalen Aktionsplan und dessen Anforderungen einzugehen. Zum Abschluss wird Bernd Lange (SPD), als Mitglied des EU-Parlaments und Vorsitzender des Handelsausschusses des EU-Parlaments, eine Einschätzung zum Thema geben.

Programm

09.15 Uhr Registrierung und Kaffee

09.45 Uhr Begrüßung

10.00 Uhr Keynote-Vortrag: Prof. Dr. Nick Lin-Hi (Universität Vechta)
"Disruptive Chancen für Nachhaltigkeit in Lieferketten: Mit digitalen Innovationen Arbeitsbedingungen verbessern und neue Kundenvorteile schaffen"

10.45 Uhr Unternehmens-Talk – Chance und Herausforderungen bei der Umsetzung menschenrechtlicher Unternehmensverantwortung

  • Gwendolyn Remmert, Continental AG, Hannover
  • Maike Schmidt, Röhling Logistics GmbH, Hamburg
  • Jenny Ohme, NAP-Helpdesk, Berlin

11.45 Uhr Vortrag Bernd Lange (MdEP, SPD, Vorsitzender des Handelsausschusses des Europäischen Parlaments)

12.00 Uhr Imbiss/Networking

13.00 Uhr Ende

Veranstaltungsort:

IHK Hannover, Schiffsgraben 49, 30175 Hannover

Anmeldung

Bitte melden Sie sich hier online an.

Programm und Anmeldung als Download.

Veranstalter

Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen, Industrie- und Handelskammer Hannover, EZ-Scout

Förderer

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des VEN-Projektes „Mehr.Wert – Menschenrechte in globalen Lieferketten“ – gefördert durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung, Brot für die Welt/Evangelischer Entwicklungsdienst und Engagement Global im Auftrag des BMZ.

Foto: Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen

Termine

09
Dez
Der Nachbarin Café, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover
-
Hannover

09
Dez
Der Nachbarin Café, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover

10
Dez
VNB Geschäftsstelle
-
Hannover

12
Dez
Umweltzentrum Hannover
-
Hannover

13
Dez
ABC-Bildungs- und Tagungszentrum in Hüll
-
Drochtersen

Aktuelle Projekte

eine-welt-promotoren-button