NAP TitelbildEnde 2016 verabschiedete die Bundesregierung den Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP). Zwar wurden darin keine verbindlichen Regelungen aufgenommen, jedoch formuliert der NAP eine klare Erwartungshaltung, dass Unternehmen ihren menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten nachkommen. Jetzt wurden die zuständigen Organisationen für die Überprüfung vorgestellt. Das Konsortium besteht aus Ernst & Young, Systain Consulting, Adelphi consult und Focusright. Weitere Informationen.